Cracker Jack 3


  • Originaltitel: Crackerjack 3
    Herstellung: Kanada, 2000
    Regie: Lloyd A. Simandl
    Darsteller: Bo Svenson, Olivier Gruner, Leo Rossi, Amy Weber, Milan Gargula, Robert Russell, Jan Nemejovsky
    Genre: Action
    Laufzeit: ca. 97 Min.
    Freigabe: ab 18



    Veröffentlichungen:


    DVD Deutschland: 31.01.2016 (Imperial Pictures)
    DVD Deutschland: 31.01.2016 (AVV/ Imperial Pictures) - große Hartbox


    Inhalt:


    Der Agent Jack Thorn möchte in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen. Sein Nachfolger Marcus Clay hat hingegen andere Pläne für ihn. Er klaut eine Atombombe um mit ihr den G7 Gipfel in Deutschland zu sprengen. Das Ganze will er natürlich Jack und seine Pensionsfreunde in die Schuhe schieben. Jack fordert seine Knackergang an und sie reisen nach Deutschland um die Bombe zu klauen die sie angeblich schon geklaut haben...


    Meine Meinung:


    Ähm, wann ist gleich nochmal aus der Cracker Jack Reihe eine Komödie geworden. Nachdem schon im zweiten Teil, der Humor Einzug gehalten hat, schwenkt nun der dritte Teil vollkommen zur Komödie mit kleinen Actionanteilen um. Aus einer gegen Alle ist nun fünf gegen Willi, nein fünf gegen Marcus geworden. Aus Jack Wild wurde Jack Thorn, der nun nichts mehr mit den ersten beiden Teilen zu tun hat. Was soll der Film nun darstellen? Eine Parodie auf den Jugendwahn im Beruf und die immer weiter fortschreitende Technologisierung? Oder wollte man als Produzent nur einen schnellen Dollar machen indem man noch einen dritten Cracker Jack Teil nachschiebt? Ich habe keine Ahnung. Einerseits mag ich die schrullige Art, wie Bo Svenson mit seinem Handy überfordert ist. Anderseits ist der Film nur belanglos und langweilig. Muss man nicht gesehen haben...


    Trailer:



    Bilder: