[Film] Avengers Grimm 2 - Time Wars (2018)

Nachdem Marvels Avengers mal wieder das Kino unsicher machen, kann the Asylum nicht untätig zusehen und schickt auch seine Avengers in die zweite Runde um den Heimkinomarkt abzugrasen bevor das Original auf DVD und Blu Ray erscheint. Nachdem der erste Avengers Grimm Film mich dann doch recht gut unterhalten hat, lag es gar nicht so fern, den Zweiten auch zu schauen.Ob es verschwendete Zeit war? Wir werden sehen...


Nachdem man im ersten Teil die Welt gerettet hat, hat Alice einen Spiegelturm erschaffen, wo die Überreste des Spiegels aufbewahrt werden. Durch die Zerstörung des Spiegels geschieht es immer wieder, dass Märchenfiguren in unsere Welt kommen und ihr Unwesen treiben.

Magda, Königin von Atlantis, ist auf der Suche nach Prinz Charmig, der das Weite gesucht hat. Magda möchte ihn heiraten um an seinen Ring zu kommen, der die Herrschaft über die Welt verspricht. Diese ungeheuerliche Bedrohung der ganzen Welt kann nur von einer Gruppe Heldinnen verhindert werden, den Avengers Grimm!


Nunja, was soll ich sagen. Der zweite Teil ist rundum ein schnell runter gekurbelter Scheiß. Sah man im ersten Teil noch das alle Beteiligten ihren Spaß hatten, so sieht dieses mal alles sehr hölzern aus. Man könnte fast denken, dass die Darsteller in den letzten drei Jahren noch schlechter geworden sind, als sie damals schon waren. Oder haben die „Stars“ des ersten Teils, Casper Van Dien und Lou Ferrigno einfach ein wenig angehoben und man hat wohlwollend über die Unzulänglichkeiten der Anderen hinweggesehen.

Im Grunde hätte man mit dem Thema Märchenfiguren eine grundsolide Story schreiben können, die Spaß macht auch zu unterhalten vermag. Wie man eine gute Märchen-Mashup-Story schreibt, kann man in den Animationsfilmen die Rotkäppchen-Verschwörung und das Rotkäppchen Ultimatum sehen. Hier ist es nur ein schnell hingerotzter Murks. Unter den Darstellerinnen muss ich aber Magda und Rotkäppchen hervorheben, die wenigstens einigermaßen solide agieren. Kurioserweise, sind die Effekte dieses Mal gar nicht mal so schlecht umgesetzt wie man es gewohnt ist. Leider fehlen, trotz großzügigen Einsatz von Hieb- und Stichwaffen jeder Tropfen Blut, so dass der Film ab 12 Freigegeben wurde. Auf dem Cover prangt jedoch das 16er Logo, vermutlich wegen Trailer mit höherer Freigabe.

Alles in allen haben wir hier einen Scheißfilm, der nicht einmal ein Fünkchen Spaß macht.

Kommentare